2014Das Jahr 2014 war für die BRH Rettungshundestaffel ein mehr als erfolgreiches Jahr.

Dank Polizeioberkommissar Oliver Vollmer von der Polizei Kaiserslautern wurde ein sogenannter BOS Stammtisch eingerichtet. Das stellte sich mehr als sinnvoll heraus. So konnte sich jede BOS Einheit vorstellen und man lernte die einzelnen Gesichter der zuständigen Organisationen kennen. Auch wir stellten unsere Staffel vor und hatten damit einen sehr großen Erfolg.

Dank dieser Treffen haben wir unsere Verbindung zu Lt.Colonel George Brown aufgebaut und vertieft. Das führte dazu dass wir auch Vermisste bei den Amerikanern suchen können. Es ist eine schöne Freundschaft entstanden.

Im Mai haben wir wie jedes Jahr unseren Tag der offenen Tür in und an unserem Vereinsheim ausgerichtet. Es waren viele Gäste und auch viele Freunde von Polizei, Katastrophenschutz und Feuerwehr da. Auch unser neuer Landesbeauftragter Henri Paletta hat uns zum ersten Mal besucht. Für die Staffel war es viel Arbeit, die sich aber gelohnt hat.

Wir hatten Vorführungen, Besuche in Kindergärten und Schulen. Ebenso haben wir uns eingebracht beim Kinderferienprogramm der Verbandsgemeinde Süd. Auch diese Veranstaltungen waren und sind für uns wichtig.

Wir hatten dieses Jahr 10 Einsätze. Einen Einsatz konnten wir erfolgreich abschließen. Die vermisste Person wurde von einem unserer Hunde gefunden, der seinen ersten Einsatz hatte. Ein super Erfolg.

Die Arbeit mit Polizei und Feuerwehr läuft im Einsatz super.

Wir hatten im Jahr 2014 2 x Prüfungen erfolgreich ausgerichtet. Im Augenblick haben wir 12 geprüfte Hunde in Fläche und 2 in Trümmer Leider sind 2 altersbedingt ausgeschieden.

Unser Zugführer hat für uns mehrere Übungen organisiert, darunter Nachtsuchen, GPS Orientierungsläufe, und natürlich auch die Einsatzüberprüfungen.

Zusätzlich haben wir an unserem Trümmergelände weiter gearbeitet. Haben im Steinbruch trainiert und in den Kellergewölben im Haus eines Mitgliedes. Die Abwechslung im Training tat unseren Hunden sehr gut.

Wir haben Unmengen an Stunden investiert um unsere Staffel, Mensch und Hund, besser werden zu lassen.

 

Auch das Jahr 2015 wird wieder Herausforderungen bringen.

Wir werden am Rheinland-Pfalz-Tag in Ramstein-Miesenbach teilnehmen.

Wir werden eine Landeseinsatzübung ausrichten.

Wir werden die 1. Prüfung in unserem Trümmergelände angehen und dieses hoffentlich dieses Jahr eröffnen können.

Wir freuen uns auf neue Jahr. Es gibt uns jetzt bereits 15 Jahre und wir haben immer noch Freude und Spass uns und unsere Fellnasen auszubilden um Menschen zu helfen und das ehrenamtlich.

Wir freuen uns auf schöne Trainingseinheiten und viele gemeinsame Stunden.

10838094 882463345119996 8326676361382415849 oWir wünschen allen Freunden, Interessierten und Förderern der Staffel frohe Weihnachten und schöne besinnliche Feiertage. Habt eine schöne Zeit und kommt gut ins neue Jahr. Wir freuen uns auf das neue Jahr mit euch!

10683409 562341787243760 3094771498080379501 oAm Montag waren wir mit Unterstützung des THW im Sandsteinwerk Picard um dort 10 Tonnen Material abzuholen, die uns von der Firma freundlicherweise zur Verfügung gestellt werden. auch wenn es noch nicht für einen Trümmerkegel reicht, ein Anfang ist gemacht und wir hoffen, schon bald neues Material zu bekommen.

Wer weiß, wo wir Material zum Errichten eines Trümmerkegels bekommen können, oder selbst Material zur Verfügung stellen kann, darf sich sehr gerne bei uns melden. Wir freuen uns über jede Hilfe!

P1100877Zum Jahresabschluß gab es nochmal zwei etwas andere Trainings. Mittwochs durften Menschen und Hunde sich unter fachkundiger Aufsicht mit verschiedenen Rauch- und Lichtquellen auseinandersetzen. Erfreulicherweise hatte keiner der Hunde Probleme mit den neuen Reizen und alle konnten die gestellten Aufgaben sicher meistern.

Am vergangenen Wochenende ging es dann für die trümmerinteressierten Teams der Staffel nach Heilbronn um auf dem Gelände der BRH RHS Unterland den Tag für ein ausgiebiges Trümmertraining zu nutzen. Ein Gelände das wohl keine Wünsche offen lässt und auch den Hundeführern, die noch keine Trümmererfahrungen hatten gezeigt hat, was mal aus unserem Gelände, das sich noch im Aufbau befindet, werden kann. So war für jeden was dabei. Die jungen unerfahrenen Hunde konnten erste Erfahrungen in den Trümmern sammeln und auch die "alten Hasen" hatten immer wieder neue anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. Ein großes Dankeschön nochmal an die Staffel Unterland für die Nutzung des Geländes, wir kommen gerne wieder! Für uns ist die Motivation jetzt wohl um so größer, unser Gelände fertig zu stellen!

Auto 5Am Mittwoch Abend wurde die Rettungshundestaffel von der Polizei alarmiert, um sie bei der Suche nach einer vermissten Frau zu unterstützen. Wir waren mit 18 Einsatzkräften und 8 Hunden vor Ort und konnten so die uns von der Polizei zugewiesenen Gebiete absuchen. Leider musste die Suche in der Nacht ergebnislos beendet werden.

 

Seit Donnerstag bittet die Polizei nun auch um die Unterstützung der Öffentlichkeit bei der Suche nach der Vermissten Frau: http://www.nachrichten-kl.de/kaiserslautern/polizeiberichte/item/22924-polizei-sucht-vermisste-frau

IMG-20141013-WA0005Am vergangenen Sonntag war es wieder so weit, die alljährliche Herbstprüfung stand auf dem Programm.

Den Start machten drei Teams, die die Begleithundeprüfung ablegten. Diese Prüfung ist der Einstieg ins Prüfungsleben und Vorraussetzung um später eine Rettungshundeprüfung ablegen zu können. Beide Erstprüflinge wurden hier mit sehr schönen Prüfungen für ihre fleißige Arbeit belohnt, bei dem dritten Team sah man die jahrelange Erfahrung. Sowohl Hund wie Hundeführer gehen schon lange mit einem andern Gegenstück in den Einsatz, damit sie bald auch zusammen gehen können, haben sie hier den ersten Schritt gemacht. Wir gratulieren Stefanie Feth mit Sally, Jessica Hammel mit Nova und Dennis Halbritter mit Chilli ganz herzlich zu den bestandenen Prüfungen. Jetzt könnte ihr den nächsten Schritt in Angriff nehmen! :)

Nach einem schönen gemeinsamen Frühstück ging es dann weiter nach Queidersbach um dort die Flächenprüfungen abzunehmen. Diese Prüfung müssen die Teams jährlich ablegen um ihre Einsatzfähigkeit zu erhalten. Es galt also auch diesen Herbst ein ca 25.000 m² großes Gebiet in maximal 25 Minuten abzusuchen und die 1-3 Versteckpersonen zu finden. Auch hier hatten wir einen Erstprüfling am Start, die ihre Aufgabe mit Bravour bestehen konnten. Der kleine Hektor konnte mal wieder zeigen das er klein aber oho ist und zügig alle 3 Personen finden. Petra, bald steht die Einsatzüberprüfung an ;)
Aber auch die erfahrenen Teams machten ihre Sache gut und ließen sich auch nicht von kleinen Überraschungen des Leistungsrichters aus der Ruhe bringen. Wir freuen uns also über die bestandenen Prüfungen von Petra Stellwagen mit Hektor (Erstprüflinge), Ricky Hammel mit Magic, Ilona Aull mit Lina, Christine Weilacher mit Ronja, Marc Weilacher mit Benny, Leander Röhm mit Pebbles und Christine Seebach mit Koda.

IMG-20141013-WA0002Jetzt konnte zum gemütlichen Teil übergegangen werden und es gab, oh Wunder, schon wieder Essen. Auch der Wettergott meinte es gut mit uns: Pünktlich nachdem wir alles abgebaut und wieder an Ort und Stelle verräumt hatten, alle Hunde nochmal gelöst waren und wir und gemütlich zusammen setzen wollten, fing es dann auch an zu regnen. Was der guten Stimmung keinen Abbruch tat, schließlich haben wir einen Unterstand und ein Vereinsheim.

Ein ganz herzliches Danke geht wieder mal an Volker Marx, der als Leistungsrichter bei uns war, an Petra Röhm für die Prüfungsleitung, an unser vorbildliches Verpflegungsteam und ganz besonders an die fleißigen Helferlein, die sich wieder für uns in den Wald gelegt haben.

10702131 526831594128113 8847972948459690301 nWir wurden zugelassen, kamen und bestanden. Die beide geprüften Trümmerteams der Staffel Petra Röhm mit Mandy und Bianca Czinder mit Chilli stellten sich am vergangenen Wochenende erneut der jährlichen Wiederholungprüfung. Wir möchten uns erneut für die überaus herzliche Unterstützung bei der BRH Staffel Unterland bedanken. Der sehr anspruchsvolle Trümmerkegel konnte von beiden Teams trotz anfänglicher Nervosität gut abgearbeitet werden. Klar sind immer Verbesserungen möglich... Aber wir wollen ja auch wiederkommen und aus unseren Fehlern lernen.... Sonst wird's ja langweilig!

Die Staffel gratuliert den Teams und freut sich, auch weiterhin zwei Trümmerteams für Einsätze zur Verfügung zu haben!

Im Rahmen der Einsatzübung vom 27.9. konnte Walter Neddermann-Klatte seine Einsatzüberprüfung als Suchgruppenhelfer erfolgreich ablegen. Wir freuen uns, Walter als Verstärkung in der Einsatzgruppe begrüßen zu dürfen!

IMG-20140927-WA0009 - KopiertDie Staffel hat heute das schönste Spätsommerwetter zu einem etwas anderen Training genutzt. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Kusel fand eine weitere Einsatzübung statt. Wie schon in den Jahren zuvor wurden wir vorbildlich unterstützt und können so auf eine gelungene Übung zurück blicken. In dieser Übung hatten nicht nur die Hunde, Hundeführer und Suchgruppenhelfer die Möglichkeit, weitere Routine zu sammeln, es war auch für unseren angehenden Zugführer eine gute Gelegenheit, vor dem letzten Lehrgang weitere Erfahrungen zu sammeln.

Und wie es sich für die Feuerwehr gehört, gab es für den ein oder anderen Dreckspatz noch eine kleine Dusche. So ist das, wenn Hund sich nach erfolgreicher getaner Arbeit ein wohlverdientes Schlammbad genehmigt...

Ein großes Dankeschön geht an die Feuerwehr in Kusel, für die Planung, Durchführung und rundum Versorgung bei der Übung, an alle die für uns im Wald gelegen haben, aber auch sonst an der Übung beteiligt waren und nicht zuletzt auch an die Mitglieder unserer Staffel, die mit der Planung der Übung betraut waren. Wir freuen uns auf die Wiederholung im nächsten Jahr!

Auto 5Am Montag Abend wurde die Staffel alarmiert um die Polizei bei der Suche nach einer vermissten Pilzsammlerin zu unterstützen. Wir waren mit 13 Personen und 7 Hunden vor Ort um die uns zugewiesenen Waldgebiete abzusuchen. Unterstützt wurden wir hierbei von Mantrailern der Polizei und Feuerwehr, der Rettungshundestaffel Donnersberg und der Feuerwehr. Nach einigen Stunden konnte die Frau wohlbehalten, nur reichlich ausgekühlt, gefunden werden. Wir freuen uns über den glücklichen Ausgang des Einsatzes und haben unsere Nachtruhe gleich doppelt genossen...

MA0A8471Am Wochenende fand für Petra Stellwagen und Hektor die Vorprüfung Fläche statt.
Eine erfolgreich abgelegte Vorprüfung ist Vorraussetzung um die Hauptprüfung abzulegen. Zusätzlich zu der in der Hauptprüfung verlangten Suche wird hier noch ein Gerätearbeitsteil und ein Theorieteil angefragt. An den Geräten konnten beide zeigen was sie in den letzten Monaten gelernt hatten und waren ganz überrascht, wie schnell dieser Teil vorbei war. Auch die Theorie war kein Problem. Als letztes stand die Nasenarbeit auf dem Plan. Hier galt es wie in der späteren Prüfung auch, ein ca 25.000m² großes Gebiet abzusuchen und die 1-3 Helfer zu finden. In diesem Teil war beiden die Aufregung deutlich anzumerken, aber beide wussten was zu tun ist und so konnte auch dieser Teil als bestanden abgehakt werden.

Wir gratulieren Petra und Hektor also zur bestandenen Vorprüfung und wünschen ihnen viel Erfolg bei der Hauptprüfung im Oktober!