MA0A0099Auch Walter Neddermann-Klatte gratulieren wir ganz herzlich zur bestandenen Vorprüfung Fläche. Nachdem auch sie ihr Wissen und Können in den Bereichen Theorie, Nasenarbeit und Gerätearbeit unter Beweis gestellt haben, sind sie somit zur Hauptprüfung zugelassen. Aber jetzt drücken wir erstmal die Daumen für die Begleithundeprüfung und dann für die Flächenprüfung am nächsten Tag.

KinLauternhttp://www.k-in-lautern.de/challenge/

Würdet Ihr für uns stimmen? Wir freuen uns über jede Stimme. Wir wollen doch unser Trümmergelände ausbauen, um in Zukunft auch Personen in verschütteten Häusern und Erdrutschen finden zu können... Dazu brauchen wir Eure Unterstützung - K-Lautern vergibt bis zu 5.000,- € für den Gewinner... Was man damit alles bezahlen könnte... Wäre genial!

Im Voraus vielen Dank.

 

MA0A0249Wir gratulieren Jessica Hammel mit Nova herzlich zur bestandenen Vorprüfung Fläche. Sie haben ihr können im Bereich Gerätearbeit, Nasenarbeit und Theorie erfolgreich unter Beweis gestellt und damit die letzte Hürde vor der Hauptprüfung bestanden. Wir drücken euch für die Prüfung alle Daumen!

Auto 5Am 15.2. wurde die RHS Kaiserslautern alarmiert um die Polizei bei der Suche nach einer vermissten Person nach einem Verkehrsunfall zu unterstützen. Wir waren mit 15 Personen und 10 Hunden vor Ort, jedoch wurde die Suchaktion kurz nach unserem Eintreffen am Einsatzort abgebrochen, so dass wir nicht mehr zum Sucheinsatz kamen.

Für Petra und Jürgen Stellwagen war es nach der Einsatzüberprüfung am Nachmittags gleich die erste Alarmierung in der neuen Position. So schnell ist wohl noch keiner von uns zu seinem ersten Einsatz gekommen...

769 53ef29591dae3MA0A9947Am vergangenen Wochenende fand für Petra Stellwagen mit Hektor als Hundeführerin und Jürgen Stellwagen als Suchgruppenhelfer die Einsatzüberprüfung statt.
Hierbei zeigen die Teams nochmals, das sie den Anforderungen des Einsatzes gewachsen sind, bevor sie in die Einsatzgruppe aufgenommen werden. So standen neben einer Suche auch einsatzrelevanten Themen wie Orientierung mittels Koordinaten und Karte oder das richtige Funken auf dem Prüfstand. Mit Hilfe vorgegebener Koordinaten sollte also das Einsatzgebiet erreicht werden und nach bis zu drei Personen abgesucht werden. Hierbei war natürlich immer Kontakt zu Einsatzleitung zu halten. Petra, Hektor und Jürgen machten ihre Arbeit gut, konnten die zwei versteckten Personen finden, der Einsatzleitung melden und nach Ende der Suche das Gebiet frei geben.

Damit freuen wir uns, das Petra die Einsatzgruppe jetzt als Hundeführerin unterstützt und Jürgen als neuer Suchengruppenhelfer dabei ist! :)

10996360 784890108213820 5322132594517751222 nHeute mal nicht in eigener Sache, sondern eine Bitte des Tierschutzvereins Kindsbach um Unterstützung! Wir finden das Projekt super und hoffe das ihr den Tierschutzverein mit unterstützt.

Hier der Aufruf des Tierschutzvereins:

"Etwas in eigener Sache...

Ein Tierrettungswagen für unsere Region!

Liebe Freunde und Gönner des TSV Kindsbach , wir haben einen Traum... Um diesen Traum endlich wahr werden zu lassen, brauchen wir euch!

Wir würden gerne einen Krankenwagen anschaffen, um noch effektiver und schneller handeln zu können. Wir planen zusammen mit Tierärzten aus der Region Obdachlose mit ihren Hunden zu betreuen, oder alten Menschen die nicht mehr so mobil sind, einen Heimservice anzubieten.

Leider sind solche gebrauchten Krankenwagen sehr teuer und mit unseren finanziellen Mitteln im Moment nicht zu bewältigen.
Deswegen starten wir auf diesem Weg einen Spendenaufruf und hoffen, so genug Geld zusammen zu bekommen um unseren Traum zu verwirklichen.. Wenn ihr spenden wollt:

Kreissparkasse Kaiserslautern

IBAN: DE 09 5405 0220 0000 1065 67
BIC: MALADE51KLK
Verwendungszweck : Tier-RTW

So und jetzt bitte fleißig teilen und natürlich auch gerne spenden.... Vielen Dank..."

 

Wer mehr über das Projekt und die Arbeit des Vereins erfahren möchte, kann das zB auf FB tun: *klick*

11001702 602493996561872 7443690526867298966 oAm 7.2. fand das alljährliche Jahresabschlussessen des Katastrophenschutzes des Landkreises Kaiserslautern statt. Auch in diesem Jahr folgten wir der Einladung zahlreich und nutzen die Gelegenheit, alte Kontakte zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen.

Wir bedanken uns für die Einladung und den geselligen Abend!

Auto 5Am Montag nachmittag wurde die Rettungshundestaffel Kaiserslautern zur Unterstützung bei der Suche nach einem Leichtflugzeug alarmiert.

Das Flugzeug war am Mittag noch über dem Donnersberg auf dem Radar gesehen worden und verschwand dann. Seit diesem Zeitpunkt galt es als vermisst. Sofort begann eine großangelegte Suchaktion mit über 140 Einsatzkräften von Polizei, sämtlichen umliegenden Feuerwehren, DRK,... und mehreren Rettungshundestaffeln. Erschwert wurde die Suche von Schnee, Niederschlag und Nebel, so dass die weiße Maschine schwer zu finden war. Sie konnte aber gegen 18:00 Uhr in der Nähe des Ludwigsturms gefunden werden.

Die Rettungshundestaffel Kaiserslautern war mit ihrem Zugführer, 4 Hunden und 3 Suchgruppenhelfern im Einsatz um die zuerst alarmierte Staffel Donnersberg zusammen mit der Staffel Ludwigshafen-Mannheim bei der Suche zu unterstützen. Insgesamt waren von BRH (Bundesverband Rettungshunde e.V.) 18 Teams im Einsatz um die Suche nach der vermissten Maschine und ihrer Besatzung zu unterstützen.

10407340 585053538305918 6260272102749569970 nAm 10.1. fand in der Waldgaststätte bei Gilbert in Rodenbach unser Neujahrsessen statt. Für die 40 Mitglieder und Familienangehörigen die an der Feier teilnahmen, hat Gilbert uns ein leckeres Buffet zusammengestellt. Respekt, was du alles in deiner kleinen Küche zaubern kannst. Empfehlen kann ich den Rinderbraten mit Spätzle und natürlich Schniposa!  So hatten wir einen tollen Abend, jeder hat reichlich geschlemmt und es war mal wieder Zeit sich in Ruhe zu unterhalten. Danke Gilbert, dass wir das neue Jahr bei dir beginnen durften!

 

Am nächsten morgen ging es dann auch gleich mit dem Training los. Wir trafen uns in Rodenbach, um bei strahlendem Sonnenschein durch den Wald zu laufen, hüpfen, krabbeln, oder einfach abzuhängen. Aber seht selbst...

10898092 585053641639241 1820686368941638260 n

10570557 585053661639239 130752557726335942 n

2014Das Jahr 2014 war für die BRH Rettungshundestaffel ein mehr als erfolgreiches Jahr.

Dank Polizeioberkommissar Oliver Vollmer von der Polizei Kaiserslautern wurde ein sogenannter BOS Stammtisch eingerichtet. Das stellte sich mehr als sinnvoll heraus. So konnte sich jede BOS Einheit vorstellen und man lernte die einzelnen Gesichter der zuständigen Organisationen kennen. Auch wir stellten unsere Staffel vor und hatten damit einen sehr großen Erfolg.

Dank dieser Treffen haben wir unsere Verbindung zu Lt.Colonel George Brown aufgebaut und vertieft. Das führte dazu dass wir auch Vermisste bei den Amerikanern suchen können. Es ist eine schöne Freundschaft entstanden.

Im Mai haben wir wie jedes Jahr unseren Tag der offenen Tür in und an unserem Vereinsheim ausgerichtet. Es waren viele Gäste und auch viele Freunde von Polizei, Katastrophenschutz und Feuerwehr da. Auch unser neuer Landesbeauftragter Henri Paletta hat uns zum ersten Mal besucht. Für die Staffel war es viel Arbeit, die sich aber gelohnt hat.

Wir hatten Vorführungen, Besuche in Kindergärten und Schulen. Ebenso haben wir uns eingebracht beim Kinderferienprogramm der Verbandsgemeinde Süd. Auch diese Veranstaltungen waren und sind für uns wichtig.

Wir hatten dieses Jahr 10 Einsätze. Einen Einsatz konnten wir erfolgreich abschließen. Die vermisste Person wurde von einem unserer Hunde gefunden, der seinen ersten Einsatz hatte. Ein super Erfolg.

Die Arbeit mit Polizei und Feuerwehr läuft im Einsatz super.

Wir hatten im Jahr 2014 2 x Prüfungen erfolgreich ausgerichtet. Im Augenblick haben wir 12 geprüfte Hunde in Fläche und 2 in Trümmer Leider sind 2 altersbedingt ausgeschieden.

Unser Zugführer hat für uns mehrere Übungen organisiert, darunter Nachtsuchen, GPS Orientierungsläufe, und natürlich auch die Einsatzüberprüfungen.

Zusätzlich haben wir an unserem Trümmergelände weiter gearbeitet. Haben im Steinbruch trainiert und in den Kellergewölben im Haus eines Mitgliedes. Die Abwechslung im Training tat unseren Hunden sehr gut.

Wir haben Unmengen an Stunden investiert um unsere Staffel, Mensch und Hund, besser werden zu lassen.

 

Auch das Jahr 2015 wird wieder Herausforderungen bringen.

Wir werden am Rheinland-Pfalz-Tag in Ramstein-Miesenbach teilnehmen.

Wir werden eine Landeseinsatzübung ausrichten.

Wir werden die 1. Prüfung in unserem Trümmergelände angehen und dieses hoffentlich dieses Jahr eröffnen können.

Wir freuen uns auf neue Jahr. Es gibt uns jetzt bereits 15 Jahre und wir haben immer noch Freude und Spass uns und unsere Fellnasen auszubilden um Menschen zu helfen und das ehrenamtlich.

Wir freuen uns auf schöne Trainingseinheiten und viele gemeinsame Stunden.

10838094 882463345119996 8326676361382415849 oWir wünschen allen Freunden, Interessierten und Förderern der Staffel frohe Weihnachten und schöne besinnliche Feiertage. Habt eine schöne Zeit und kommt gut ins neue Jahr. Wir freuen uns auf das neue Jahr mit euch!