MA0A0035Wir gratulieren Christine Weilacher mit Ronja zur wiederholt bestandenen Flächenprüfung. Christine und Ronja sind dieses Wochenende bei der Staffel Mittelpfalz angetreten um ihr Können unter Beweis zu stellen. Eine Prüfung auswärts zu laufen, in völlig fremdem Gelände, mit fremden Helfern etc, ist doch immer nochmal eine beondere Herrausforderung. Aber auch diese haben beide mit Bravour gemeistert. Wir freuen uns!

FirmenlaufGestern waren wir wieder fleißig. Das THW hatte uns um Unterstützung beim Gründl´s Firmenlauf Pfalz (http://www.firmenlauf-pfalz.de/) gebeten und so standen wir an 12 Straßen um diese für die Läufer abzusperren.

Von der Veranstaltung an sich gibt es keine Bilder, aber da zu jedem "ernst" auch der "Spaß" gehört, hier ein Bild vom gemütlichen Beisammensein nach dem Lauf...

Wir brauchen mal wieder eure Unterstützung! Bei der Ing-DiBa gibt es was zu gewinnen und wir würden uns riesig freuen dabei zu sein. Also bitte fleißig abstimmen!

Einfach dem Link folgen :)

*klick*

Wir laden alle Freunden, Förderer und Interessierte ein, uns am 30.5.2015 an unserem Tag der offenen Tür zu besuchen!

 

RH-Kaiserslautern-2015-a4web

A4Am 26.4. fand auf unserem Vereinsgelände in Schopp die A4 Veranstaltung "Der Trick mit dem Click" statt. Hierfür möchten wir uns bei Edith Fieser und Tamara Heusel bedanken. Sie brachten uns und anderen Teilnehmern den Einsatz des Klickers in der Rettungshundearbeit sehr anschaulich in Theorie und Praxis näher. Die sieben Stunden vergingen wie im Flug und die Teilnehmer waren von Edith und Ihrem Team begeistert. Edith erzählte natürlich auch viel aus Ihrem Nähkästchen, was selbst den ein oder anderen "alten Hasen" erstaunen ließ. Wie schnell man den Hund mit nur kleinen Tricks und Tipps aus mancher Bredouille wieder raus locken kann.

Wir auf jeden Fall haben wieder viel hinzugelernt und freuen uns auf den nächsten Kurs mit Dir Edith.

Funkkurs 042015Auch wenn es bei den aktuellen Meldungen aus Nepal fast ein wenig in den Hintergrund rückt, möchten wir doch auch die aktuellen Staffelnews nicht vergessen. Sechs Teilnehmer unserer Staffel haben an den vergangenen Wochenende am BOS Funkkurs inklusive Digitalfunk in Enkenbach Alsenborn teilgenommen. Die erfolgreiche Teilnahme an diesem Kurs ist Pflicht für unsere Einsatzgruppe, hier werden sie fit gemacht in Themen wie technischen Grundlagen des Funkens, Funkdisziplin, aber auch Orientierung mittels Karte und Kompass (Was für uns ja nichts neues ist) und vor allem, weil so lernt man es doch am besten, vielen praktischen Übungen. Wir freuen uns das nun auch Bianca Czinder, Stefanie Feth, Petra Stellwagen, Marie Hüttenberger, Andreas Bender und Jürgen Kling den Kurs erfolgreich absolviert haben und uns weiterhin im Einsatz überstützen bzw hoffentlich bald zur Einsatzgruppe dazu stoßen werden.

Ein herzliches Dankeschön geht auch diesmal wieder an die Ausbilder der umliegenden Feuerwehren und die Feuerwehr Enkenbach-Alsenborn, die die Lehrgangsteilnehmer vorbildlich betreut hat.

Einsatz NepalAuch wenn aus unserer Staffel keine Mitglieder in Nepal im Einsatz sind, kennen wir doch viele der Einsatzkräfte persönlich, haben mit ihnen trainiert, von ihnen gelernt,... Natürlich beschäftigt also auch uns das Geschehen im Krisengebiet!

Inzwischen sind die Teams in Neu Dehli angekommen und warten auf den Weitertransport nach Nepal. Wir werden auch hier immer wieder Updates geben, wer noch aktueller informiert sein will, findet Informationen zum Einsatz auf der Facebookseite unseres Dachverbandes (https://www.facebook.com/bundesverband.rettungshunde) und auf der Seite der I.S.A.R. (https://www.facebook.com/ISARGermany).

Hünxe, 25. April 2015 – Nach dem schweren Erdbeben in Nepal reisen Helfer des Nothilfe-Bündnisses „Aktion Deutschland Hilft“ in die Katastrophenregion. So wird morgen Nachmittag ein Vorausteam des Bündnismitglieds „Bundesverband Rettungshunde“ vor Ort eintreffen. Viele Mitgliedsorganisationen sind zudem seit Jahren mit Länderbüros in der Region vertreten – darunter AWO International, ADRA, CARE und World Vision. Diese betreiben langjährige Entwicklungsprojekte und können nun schnell Nothilfe für die Betroffenen des Erdbebens leisten. „Unsere Mitarbeiter vor Ort berichten von dramatischen Zerstörungen und schwierigen Zugangswegen“, sagt Birte Steigert, Pressesprecherin von Aktion Deutschland Hilft. „Wir werden in hohem Maß humanitäre Hilfe leisten müssen. Hierfür benötigen wir dringend Spenden der Bundesbürger.“

Das Beben der Stärke 7,9 ereignete sich am Samstag um 11:56 Uhr Ortszeit in der Nähe der Hauptstadt Kathmandu. Die Erschütterung soll mehr als eine Minute angedauert haben. Laut Polizei sind mindestens 400 Menschen ums Leben gekommen. Weitere Todesopfer werden befürchtet. Es soll sich um das schlimmste Erdbeben in Nepal seit 80 Jahren handeln. Das Beben und die zahlreichen Nachbeben waren auch in den benachbarten Ländern Indien und Pakistan zu spüren.

Zwischenzeitlich soll Nepals einziger Flughafen gesperrt gewesen sein. Laut einiger Bündnismitglieder können mittlerweile jedoch wieder Flugzeuge landen. Dies ist für die nun anlaufenden Nothilfemaßnahmen von großer Bedeutung.



SPENDEN

Stichwort „Erdbeben Nepal“

Spendenkonto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00

Spendenhotline: 0900 55 102030 (gebührenfrei aus dem dt. Festnetz,. Mobilfunk abweichend) oder Online: www.aktion-deutschland-hilft.de

Charity-SMS: SMS mit ADH10 an die 8 11 90 senden (10 Euro zzgl. üblicher SMS-Gebühr, davon gehen direkt an Aktion Deutschland Hilft 9,83 EUR); alternativ können auch fünf Euro gespendet werden, indem ADH5 an die 8 11 90 gesendet wird (in diesem Fall gehen 4,83 an Aktion Deutschland Hilft)

EinsatzübungTrippstadtNein, kein außerirdischer Alien, sondern Bilder von unserer Einsatzübung mit der freiwilligen Feuerwehr Trippstadt. Einen großen Dank gilt der Jugendfeuerwehr, die sich zu zweit bei Abenddämmerung in den Wald gelegt hat. Natürlich wussten die Verantwortlichen, im Gegensatz zu uns Hundeführern und Suchgruppenhelfern, jederzeit genau wo sich die Jungs befunden haben. Aber dennoch mutig sich im Wald zu verstecken, von einem fremden Hund finden und anbellen zu lassen.
Deshalb freuen wir uns umso mehr Euch am 30.5.15 an unserem Tag der offenen Tür begrüßen zu dürfen und bedanken uns nochmal für euren Einsatz!

P1110347An diesem Wochenende fand unsere jährliche Frühjahrsprüfung statt. In diesem Jahr hatten wir am Samstag Volker Marx als Richter zu Gast und heute war Evelyn Vöhl als Richterin bei uns. Und wir können auf ein überaus erfolgreiches Wochenende zurück blicken: Alle Mitgleider der Staffel konnten ihre Prüfungen bestehen, einige sogar an beiden Tagen. Und auch die Teilnehmer, die aus anderen Staffeln ihre Flächenprüfung bei uns ablegen wollten, konnten alle bestehen. Besonders gratulieren wollen wir Walter Neddermann-Klatte, der mit Timmy samstags die Begleithundeprüfung und sonntags die Flächenprüfung bestehen konnte und Jessica Hammel, die mit Nova an ihrem Hauptprüfungswochenende gleich zwei mal bestehen konnte. Aber auch den "Wiederholungstätern" einen herzlichen Glückwunsch: Ricky Hammel mit Magic, Petra Stellwagen mit Hektor, Christine Weilacher mit Ronja, Marc Weilacher mit Benny, Peter Kluge mit Paul und Lina, Ilona Aull mit Lina, Dennis Halbritter mit Sam, Bianca Czinder mit Chilli, Leander Röhm mit Pebbles und Mandy und Christine Seebach mit Koda. Wir bedanken und bei allen fleißigen Helfern, die zum gelingen der Prüfung beigetragen haben und bei den Richtern für ihr Richten!

11052915 621444438000161 6539561088749793418 oWie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr wieder ein Erste Hilfe Kurs für die Mitglieder der Staffel statt. Am 15.3. trafen wir uns morgens in aller Frühe beim ASB in Kaiserslautern um einen Tag lang unser Wissen im Bereich Erste Hilfe aufzufrischen. So gab es einen Rundumblick durch die Erste Hilfe, wobei verschiedene für uns besonders wichtige Themen auch intensiver behandelt wurden. Damit der Tag nicht zu trocken wird und wir unser erworbenes theoretisches Wissen auch testen konnten, durften später fleißig Verbände gewickelt werden, die stabile Seitenlage und natürlich auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt werden. Ein großes Dankeschön an den ASB, die für uns immer wieder Kurse abhalten und uns so in unserer Arbeit unterstützen!