Bereits am Freitag Abend wurde die BRH-Rettungshundestaffel Kaiserslautern zu einer Personensuche in Heltersberg alarmiert. Vor Ort eingetroffen wurde uns durch die Einsatzleitung der Freiwillige Feuerwehr Heltersberg ein weiträumig abzusuchendes Gebiet zugeteilt. Mit 7 Teams (jeweils ein Hund, ein Hundeführer sowie ein Suchtrupphelfer) wurden die einzelnen Teilgebiete bis nachts um 04:30 abgesucht. Gegen 04:30 wurde dann die Suche vorzeitig eingestellt.

Bereits am nächsten morgen um 10:30 wurden wir dann erneut alarmiert um die Suche fortzusetzen. Auch dieses Mal waren wir mit 18 Personen vor Ort und begaben uns nach Einweisung durch die Einsatzleitung in die jeweiligen Suchgebiete. Gegen 13:18 vermeldete dann die Einsatzleitung einen Lebendfund und berief die Einheiten wieder zurück zur Sammelstelle.

Zwischenzeitlich waren über 250 Einsatzkräfte an der erfolgreich abgeschlossenen Personensuche beteiligt.

Im Einsatz waren:

Vielen Dank an alle Beteiligtem für die gute Zusammenarbeit!

1 2 3 4 6 7 8 5