gruppe 3 small

Nach 10 Stunden Einsatz mit den RHOT-Einheiten VI und VII  (Feuerwehr-Facheinheit einsatzauto ronny und juergen 1 smallRettungshunde/Ortungstechnik), der Freiwilligen Feuerwehr von Hauenstein und diversen weiteren Einheiten des Katastrophenschutzes wurde die vermisste Person lebend gefunden.

Insgesamt beteiligten sich fast 40 Hunde, 185 Personen des KatSchutzes und diverse freiwillige Personen an der Suche. Hierbei kam auch ein Mantrailer der RHOT-Einheit VII sowie am Vortag der Polizeihubschrauber zum Einsatz.

...Die Zusammenarbeit funktionierte über alle Institutionen hinweg einwandfrei. Unter extremen Temperaturen von 25 Grad leisteten Hunde und Hundeführer im steilen Dahner Felsenland über knapp zwei Tage hinweg kontinuierlich gute Arbeit. Wir möchten uns des Weiteren für die gute Verpflegung, die gute Zusammenarbeit  und den freundschaftlichen Ton vor Ort bedanken.